Vita Jan C. Behmann

Unternehmer - Autor - Journalist - Berater

Geboren 1985 in Hannover, begann er mit fünfzehn ehrenamtlich bei einer Hilfsorganisation seine Berufserfahrung im Sanitätsdienst. Nach Abschluss der Schule, absolvierte er eine Ausbildung zum Rettungsassistenten und arbeitete hauptamtlich auf Rettungs- und Notarztwagen in verschiedenen Großstädten, u.a. am Frankfurter Flughafen, zuletzt als Teamführer.

 

2007 gründete er nebenberuflich seine Firma medicteach, die er seit 2010

hauptberuflich betreibt und diese bis heute führt. Er ist Ausbilder für Erste Hilfe, Fachkraft

für Arbeitssicherheit, Sicherheitsfachkraft (Österreich), geprüfter Brandschutzbeauftragter und berät internationale Konzerne, Sozietäten und Beratungsfirmen in Fragen des Notfallmanagements, des Arbeitsschutzes und der Ersten Hilfe; teils auf Vorstandsebene. Seit 2010 ist er Inhaber der Ermächtigung zur Aus- und Fortbildung von Ersthelfenden durch die Berufsgenossenschaften. 

 

Seit 2006 arbeitet er ebenso als Journalist und Autor. Er veröffentlichte mehrere Fachbücher und Buchbeteiligungen sowie eine große Anzahl an Fachartikeln. 2016 legte er sein eigenes Erste-Hilfe-Lehrwerk vor, welches durch die Berufsgenossenschaft als Teilnehmerunterlage für Erwachsenen- und Kindernotfälle anerkannt wurde. Das Werk liegt in dritter Auflage mit bald zehntausend Exemplaren vor.

 

Als freier Autor schreibt er für die Wochenzeitung DER FREITAG (Verleger Jakob Augstein) in den Bereichen Literatur und literarisches Leben. Er interviewte u.a. den Literaturnobelpreisträger Peter Handke, Eva Demski, Rolf Dobelli und Andreas Maier. Er schrieb bisher mehr als sechzig Glossen für den Freitag, denen Peter Handke eine „liebe Anmut, eine freie Schwingung“ attestierte. Mehr als fünfhunderttausend Lesende hat er insgesamt mit seinen Texten bisher erreicht. Seit Mitte 2019 organisiert er den Freitag-Fragebogen, der jede Woche mit einer interessanten Persönlichkeit erscheint. 

 

Jan C. Behmann lebt in seiner persönlichen "Niemandsbucht" Mühlheim bei Frankfurt am Main.